Geschichte erzählen vor der letzten Berner Aufführung von „Die letzten Tage der Ceausescus“

Geschichte erzählen vor der letzten Berner Aufführung von „Die letzten Tage der Ceausescus“

Trimis de Redactia la Vin, 01/08/2010 - 23:34

Erinnert ihr euch an den Moment, als ihr erfahren habt, dass man Elena und Nicolae Ceausescu erschossen hatte? Wo befandet ihr euch? Was ereignete sich damals in eurem Leben?


Um diese und andere Fragen geht es in:

Geschichte erzählen. Eine performative Studie der Hochschule der Künste Bern.

Öffnungszeiten: 14. 01. – 17. 01. 2010, 16:00 – 20:30
Ort: im Laden des Schlachthaus Theaters.


In unserem Forschungsraum im Laden des Schlachthaus Theaters hört ihr Interviews mit den Protagonisten der damaligen Ereignisse und mit einigen, die unscheinbar daran teilgenommen haben.

Gleichzeitig fordern wir euch auf, uns eure Erfahrung mit der rumänischen Revolution zu erzählen. Wir fordern euch auf zu erläutern, was jenes Ereignis, die Erschiessung von Elena und Nicolae Ceausescu, mit euch zu tun hat.

So weit, so gut – aber: Wie macht man aus den Erzählungen privater Erinnerungen dokumentarisches Theater? Wie schreibt man auf der Grundlage dieser Erzählungen Geschichte?

Am Sonntag um 17:00 diskutieren Milo Rau (International Institute of Political Murder) und Lorenz Aggermann (Institut für Theaterwissenschaft Bern) die Frage, was die Dokumente zu bedeuten haben, welche der Inszenierung „Die letzten Tage der Ceausescus“ als Grundlage dienten, und wie Theater- und Filmschaffende mit diesen Dokumenten umgehen. Moderation: Maren Rieger (Hochschule der Künste Bern).

Im Anschluss: ein Aperitif vor der letzten Berner Aufführung von „Die letzten Tage der Ceausescus“.

 

 

Add comment

Autentificare sau înregistrare pentru a posta comentarii

 


 Despre noi    Termeni de utilizare    Abonarea la ştiri    Donaţii    Implică-te şi tu!    Contact         Hosting by